TUMORKONFERENZEN

In Tumorkonferenzen treffen sich Ärzte verschiedener Fachrichtungen, um gemeinsam Behandlungsentscheidungen zu treffen.  

Voraussetzung für einen individuellen Therapievorschlag ist die umfassende Kenntnis des bisherigen Krankheitsverlaufs und der aktuellen Untersuchungsergebnisse. Gemeinsam wird dann über das weitere Vorgehen beraten. Hierbei spielen Behandlungsempfehlungen und Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften eine wichtige Rolle. Aufgabe des Gremiums ist es, mit diesen Vorgaben eine für den Patienten angemessene Lösung zu entwickeln. Hierbei finden neben medizinischen z.B. auch psychosoziale Aspekte Berücksichtigung.

Als Strahlentherapeuten arbeiten wir mit vielen anderen Disziplinen zusammen. Deshalb nehmen wir wöchentlich regelmäßig an mehreren Tumorkonferenzen teil. Hierzu gehören in Singen die Tumorkonferenz des Prostatakarzinomzentrums (Mi, 15.45 Uhr), des Brustzentrums (Di, 08.00 Uhr) und des Darmzentrums (Mi, 16.00 Uhr), in Friedrichshafen und Konstanz die allgemeine Tumorkonferenz (Mo, 16.30 Uhr) und die Tumorkonferenz des Brustzentrums (Mo, 17.15 Uhr), sowie in Überlingen und Waldshut die Tumorkonferenzen der örtlichen Krankenhäuser (im wöchentlichen Wechsel Mi, 16.00 Uhr)

LETZTE AKTUALISIERUNG DIESER SEITE

14. September 2017