DAS LUNGENKREBSZENTRUM DER UNIVERSITÄTSKLINIK FREIBURG


Seit Frühjahr 2009 gibt es an der Universitätsklinik Freiburg ein von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziertes Lungenkrebszentrum. In der gesamten Bundesrepublik existieren weniger als 20 vergleichbare Einrichtungen. In ihnen sind unterschiedliche Fachrichtungen zusammengefasst, die sich schwerpunktmäßig mit der Erkennung und Behandlung von bösartigen Tumoren der Lunge beschäftigen. Das diagnostische Spektrum umfaßt spezielle endoskopische Untersuchungsverfahren (starre und flexible Bronchoskopie, bei Bedarf mit endobronchialem Ultraschall EBUS und Gewebegewinnnung TBNA), Mediastinoskopie und Thorakoskopie, die gesamte Funktionsdiagnostik (Blutgasanalyse, Spirometrie, Ganzkörperplethysmographie) sowie das komplette Instrumentarium der modernen Radiologie (Ultraschall, Computer-/Kernspintomographie, Positronenemissionstomographie). In der Thoraxchirurgie stehen modernste operative Verfahren zur Verfügung. Bei der Behandlung vieler Lungentumoren spielen die Strahlentherapie und die Chemotherapie eine wichtige Rolle.
Da das Einzugsgebiet des Lungenkrebszentrums den gesamten Südwesten Baden-Württembergs umfasst, arbeitet die Gemeinschaftspraxis für Strahlentherapie als Kooperationspartner des Lungenkrebszentrums Hand in Hand mit den Spezialisten in Freiburg, um den Patienten eine qualitativ hochwertige und zugleich heimatnahe Versorgung zu ermöglichen. Prof. Stremmel, Geschäftsführender Oberarzt der Thoraxchirurgie an der Universitätsklinik Freiburg, bietet jeden Mittwoch eine Sprechstunde am HBH-Klinikum in Singen an und steht zur Fallbesprechung im Rahmen der wöchentlichen Tumorkonferenz zur Verfügung. Unsere Praxis ist für die Behandlung von Patienten mit Lungenkrebs gezielt ausgerichtet. Wir verfügen z.B. über die Möglichkeit einer sog. atemgetriggerten Bestrahlung (Gating). Diese Technik erlaubt die präzise Erfassung des Tumors unabhängig von dessen Bewegungen beim Ein- und Ausatmen.

LITERATURHINWEIS

Holt A et al: Volumetric-modulated arc therapy for stereotactic body radiotherapy of lung tumors: A comparison with intensity-modulated radiotherapy techniques. Int J Radiat Oncol Biol Phys 81:1560-1567, 2011.
Ma Y et al: Inverse planning for four-dimensional (4D) volumetric modulated arc therapy. Med Phys 37:5627-5633, 2010. 

LETZTE AKTUALISIERUNG DIESER SEITE

14. September 2017